Graf Kázmér Pál Dániel Eduárd Antal Esterházy de Galántha (1906 - 1999)

(Weitergeleitet von I831)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbiographie

Graf Kázmér Pál Dániel Eduárd Antal Esterházy de Galántha (1906 - 1999)

Graf Kázmér Pál Dániel Eduárd Antal Esterházy de Galántha wurde am 13. Juli 1906 in Salzburg geboren.

Er wurde von seinem Vater, der bei Militär und bei Hofe sehr darunter gelitten hatte, dass er die ungarische Sprache nicht beherrschte, zwecks Erlernung dieser Sprache nach Wien ins Theresianum gebracht, wo er das Gymnasialstudium in deutscher und ungarischer Sprache absolvieren sollte.

Zwecks besserer Beherrschung des ungarischen wollte ihn sein Vater im Sommer 1923 zu ungarischen Verwandten schicken. György Esterházy (Linie Csesznek) vermittelte diesen Wunsch. In der Folge verbrachte er bei den Gutsnachbarn von György, dem Ehepaar Endre Jankovich-Bésán, den Sommer. Seine Gymnasialstudien in ungarischer Sprache führten ihn nach Győr. Sein Hochschulstudium als Diplom Volkswirt nach Budapest.

In der Folge war er Prokurist bei der Kredit-Genossenschafts Zentrale in Budapest. Während dieser Zeit wurde er auch Privatsekretär des Grafen Josef Károlyi.

Der Ausgang des zweiten Weltkrieges veranlaßte ihn dazu zusammen mit seiner aus Bayern stammenden Frau, Marie-Gabrielle Sedlnitzky von Choltitz, auf dem Gut ihrer Eltern in Ering Zuflucht zu suchen. Nach dem Tode ihres Vaters und ihrer beiden gefallenen Brüder übernahm er die Leitung dieses Gutes und der dazugehörigen Brauerei in Pillham.

Er starb am 6. Dezember 1999 in Ering.

Powered by MediaWiki