Walnußsorte Esterházy II

Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Beurteilung

Exponat: Forschungsanstalt Geisenheim

Die Sorte Esterházy II ist in Fertöd / Ungarn beheimatet. Bedingt durch den frühen Austrieb ist sie sehr spätfrostgefährdet. Bei Plantagenanbau sollte davon abgesehen werden, diese Sorte in maifrostgefährdeten Tallagen anzubauen.

Die mittelgroße bis große Nuß mit hohem Kernanteil ist geschmacklich eine der besten Sorten.

Merkmale und Eigenschaften

Baum Sehr früh austreibend, mittelstark wachsend, breitkronig
Blüte Mittelfrüh, protandrisch, neigt zu Apomixis
Erntezeitpunkt Ende September bis Anfang Oktober
Fruchtstand Meist einzeln, gelegentlich auch mehrere Früchte
Nuß Mittelgroß bis groß (ca. 4,5 cm hoch, ca. 3,7 cm breit

eiförmig mit deutlich hervortretender Spitze. Schale dünn, aber fest geschlossen
Kern füllt die Schale fast vollkommen aus
1 kg luftgetrocknete Nüsse = 84 Stück
Kerngewicht 490 g, Kernanteil 49 %

Quelle

Powered by MediaWiki