Tomášikovo

Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Schloss Tomášikovo

Im Jahr 1760 wurde das Schloss Tallos von Franz Esterházy im klassischen Barockstil erbaut.

1763 etablierte Maria Theresia ein Waisenhaus für hunderte Kinder. In einem ersten Schritt stand das Waisenhaus nur Kindern aus gehobenen Schichten zur Verfügung, später auch armen Waisenkinder.

Im Jahr 1780 zog das Waisenhaus nach Senec und es wurde ein Gefängnis für Hunderte von Gefangenen eröffnet. Das Gebäude wurde später zu klein, so dass im Jahr 1790 das Gefängnis nach Szeged verlegt wurde.

Anschließend stand das Schloss leer, wurde aber in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts von Graf Antal Esterházy als Jagdschloss renoviert.

In späteren Jahren verwendete der Sohn und die Witwe das Herrenhaus in regelmäßigen Abständen.

Die letzten Bewohner Ilona und Virgilio Cereseto verließen 1947 das Schloss. In der Folge kam es zur Verstaatlichung.

Im Jahr 1957 wurde es zu einer Landwirtschaftsschule umfunktioniert, im Jahr 1967 zu einer Sonderschulen.

Weblinks

Powered by MediaWiki