user anmelden  

Aus EsterhazyWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbiographie

Baron Pál Esterházy de Galántha (1587 - 1645)

Baron Pál (Paul) Esterházy de Galántha ist der Gründer der Linie Altsohl und wurde am 1. Februar 1587 in Galanta geboren.

Er war in der Jugend Lutheraner, folgte aber später seinen Brüdern Nikolaus und Daniel, in dem auch er konvertierte.

Im Jahre 1606 hielt er sich im Gefolge des späteren Palatins Illiésházy in Kaschau auf und bemühte sich um den Frieden. Dort dürfte er Gábor Bethlen, den späteren Siebenbürgener Fürsten kennen gelernt haben, dessen Kammerherr er wurde. Von diesem erhielt er als Donation im Gebiet von Fogaras einen Besitz namens Désán, den er aber 1610 bereits an Wolfgang Bethlen, um 1.100 Gulden verkaufte.

1610 weilte er als Abgesandter Báthorys in geheimer Mission in Wien beim König Mathias. Anläßlich der Krönung König Ferdinands wurde er Ritter vom Goldenen Sporn.

Im Feldzug gegen den Aufstand in Böhmen zeichnete er sich aus und erhielt 1619 den Titel Baron. Dann kämpfte er unter Dampiére in Mähren und wurde verwundet. Eine Zeitlang war auch er Anhänger des Gábor Bethlen, doch ist er 1621 wieder im Lager der Königstreuen unter Bouquoy.

1626 verteidigte er die Festung Nógrád und nahm auch an anderen Kämpfen gegen die Türken teil. Er wurde schließlich Hofkriegsrat und Administrator des Komitats Bars, sowie Komandant der Burg Fülek (Neuhäusl). Seinem Bruder Nikolaus, dem Palatin, kaufte er 1683 die Herrschaft Zólyom (Altsohl) und Dobrovina ab, daher nannten sich seine Nachkommen "perpetui de Zólyom et Dobrovina".

Er war in erster Ehe mit Zsuzsanna Károlyi de Nagy-Károly verheiratet. Aus der Ehe gingen folgende Kinder hervor:

In zweiter Ehe war er mit Baronesse Eva Viczay de Loos verheiratet. Aus der Ehe gingen folgende Kinder hervor:

Er starb am 17. Januar 1645 in Ersekujvar.