Galantha

Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Neogotischen Schloss (1861)

Galantha ist eine Kleinstadt in der Westslowakei. Sie liegt zirka 50 Kilometer östlich der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Sie gibt dem gleichnamigen Bezirk Galantha den Namen und ist auch dessen Verwaltungssitz.

Renaissance-Schloss (um 1600)

Galántha kam Ende des 16.Jahrhunderts durch Benedeks Heirat mit Ilona Bessenyey de Galantha in Familienbesitz. Die Familie, die sich zuvor Ezterhás de Ezterhásház nannte nahm Galantha zum neuen Zentrum und Stammsitz. So tragen bis heute sämtliche Esterházy, ob Graf oder Fürst, den Zusatz "von-" oder "de Galantha" in ihrem Namen. Im Gegensatz zu beispielsweise deutschen Fürstenhäusern, deren einzelnen Linien und Häuser sich nach ihren jeweiligen Stammsitzen bennen, war für sämtliche Mitglieder der Familie Esterházy ab Anfang des 16.Jahrhunderts der Zusatz "de Galantha" Bestandteil ihres Namens. Namenszusatz ist somit gleichzeitig Erinnerung an den Ursprung und Aufstieg des Geschlechtes und gleichwohl Sinnbild der engsten Verbundenheit zwischen den einzelnen Familienmitglieder, die sich trotz Sturm und Veränderungen des 20.Jahrhunderts, bis heute erhalten hat.

Video

{{#ev:youtube|GtMMo9ld1_k|300}}

Personen

Geboren

Kapelle im Stadteil Hody

Gestorben

Kapelle im alten Friedhof

Weblinks

Powered by MediaWiki