Graf Mihály Esterházy de Galántha (1783 - 1874)

Version vom 12. Februar 2008, 23:57 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (Kurzbiographie)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbiographie

Graf Mihály Esterházy de Galántha (1783 - 1874)

Graf Mihály Esterházy de Galántha wurde am 9. Februar 1783 in Nagyszeben geboren.

Er studierte in Kolozsvár (Klausenburg) und arbeitete zunächst in der Siebenbürger, dann in der Wiener Hofkanzlei, war diensttuender Kämmerer beim Erzherzog Rainer, wurde als Anhänger Kossuths zur Festungshaft in Komorn verurteilt, 1855 amnestiert und war schließlich Alterspräsident des ungarischen Magnatenhauses.

Er war ein großer Förderer der Musik und der geologischen Wissenschaft. Unter anderem half er auch das Musikstudium des Knaben Franz Liszt zu finanzieren.

Er war mit Freein Antonia Schröffl von Mannsperg und Schöffenheimb verheiratet. Aus der Ehe gingen folgende Kinder hervor:

Er starb am 4. Dezember 1874 in Bratislava.

Powered by MediaWiki