Graf Károly Esterházy de Galántha (1793 - 1815): Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Kurzbiographie)
K (Kurzbiographie)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
Er war Husarenrittmeiser.  Er starb am 22. März 1815 und wurde in [[Frauenkirchen]] beigesetzt.  
 
Er war Husarenrittmeiser.  Er starb am 22. März 1815 und wurde in [[Frauenkirchen]] beigesetzt.  
  
Seine Todesursache wurde verheimlicht und es hieß, er sei Opfer eines Duells geworden. Wahrscheinlich aber wurde er von einem Pandur, den er tätlich angegruffen hatte, in den Magen gestochen und ist an dieser Verletzung gestorben.
+
Seine Todesursache wurde verheimlicht und es hieß, er sei Opfer eines Duells geworden. Wahrscheinlich aber wurde er von einem Pandur, den er tätlich angegriffen hatte, in den Magen gestochen und ist an dieser Verletzung gestorben.

Aktuelle Version vom 21. August 2011, 22:07 Uhr

Kurzbiographie

Graf Károly Esterházy de Galántha (1793 - 1815)

Graf Károly Esterházy de Galántha wurde um das Jahr 1793 geboren.

Er war Husarenrittmeiser. Er starb am 22. März 1815 und wurde in Frauenkirchen beigesetzt.

Seine Todesursache wurde verheimlicht und es hieß, er sei Opfer eines Duells geworden. Wahrscheinlich aber wurde er von einem Pandur, den er tätlich angegriffen hatte, in den Magen gestochen und ist an dieser Verletzung gestorben.

Powered by MediaWiki