Gräfin Orsolya Esterházy de Galántha (1641 - 1682)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbiographie

Gräfin Orsolya Esterházy de Galántha (1641 - 1682)

Gräfin Orsolya (Ursula) Esterházy de Galántha (1641 - 1682) wurde am 7. März 1641 in Lakompak geboren.

Sie heiratete am 7. Februar 1655 mit päpstlicher Dispens ihren Onkel, den Palatin Paul.

Aus der Ehe gingen folgende 19 Kinder hervor:

Sie starb am 31. März 1682 in Eisenstadt. Dem damaligen Zeitgeschmack entsprechend wurde sie stehend aufgebahrt. Das geheimnisvolle und auch heute nicht nachvollziehbare war und ist, dass der Leichnam Ursula Esterházys nicht verweste, sondern mumifizierte. Nachdem sich im Laufe der Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte wallfahrtsähnliche Zustände entwickelt hatten, war man gezwungen, Anfang des 20. Jhdt. den Leichnam umzubetten und die Gruft zu verschließen.

Powered by MediaWiki